Elektrosensiblen-Forscher mit Strahlenkanone angegriffen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 23.03.2020, 23:11 (vor 1484 Tagen) @ H. Lamarr

In der Schweiz ist bei Gigaherz erst ein Fall von Mirowellenterror bekannt.
Ein Arzt, Dr. med. und Forscher auf dem Gebiete der Elektrosensibilität, wurde nach seinen eigenen Angaben von 2 ETH-Physikstudenten mit einem zu einer Strahlenkanone umgebauten Mikrowellenherd von einer Nachbarwohnung aus dermassen terrorisiert, dass er arbeitsunfähig wurde und den Wohnort wechseln musste. Die Untersuchungsbehörden nahmen den Fall überhaupt nicht ernst. Im Gegenteil, sie versuchten den Arzt als geistesgestört zu erklären.

Quelle: https://www.gigaherz.ch/schwere-menschenrechtsverletzungen-mit-mikrowellen/
Jahr: 2005
Erzähler: Gigaherz-Präsident Hans-U. Jakob

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum