Mikrowellendruckstoß verursacht UV-Strahlung in Menschen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.01.2020, 15:00 (vor 153 Tagen) @ H. Lamarr

Jede Mikrowelle verdampft Wasser, welches sich dabei um über das zweitausendfache ausdehnt. Wenn diese Mikrowellen gepulst sind und sehr steile Anstiegsflanken haben muß einfach ein Druckstoß entstehen, der im Körper mit Leichtigkeit weiter geleitet wird. Wenn diese in schneller Folge auf den Körper treffen, entsteht longitudinale Energie, was Schall genannt wird. Aus Schall kann ultraviolette Strahlung im Wasser generiert wer­den, wie es unzählige Beobachtungen zeigen und ultraviolett ist IONISIEREND wie radioak­tive Alpha-, Beta- und Gammastrahlen. Über deren Folgen reden will ich hier nicht, weil ich recht vermute, daß jeder seit Nagasaki, Hiroshima und Tschernobyl darum weiß.
Ultraviolette Strahlung wird im Körper für die Zellteilung gebraucht und auch erzeugt. Sie zerlegt in ungeheuer kurzer Zeit die DNA in zwei Längsteile. Zellteilung außer der Reihe un­kontrolliert von unserem Körper nennen wir Krebs.“

Quelle: https://www.buergerwelle.de/assets/files/schockstudie.html?cultureKey=&q=pdf/schockstudie.html
Jahr: 2005
Erzähler: Dr. rer. nat. Peter Augustin

Kommentar: Auch dieser sogar für Laien als Blödsinn erkennbare Text beruht auf Schopenhauers rhetorischem Trick, einen Argumentationsgegner mit echten oder auch nur vermeintlichen Autoritäten einzuschüchtern. Im konkreten Fall soll der akademische Doktorgrad Fachkompetenz vortäuschen, um den vorgebrachten Unsinn glaubhaft zu machen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum