Fernzerstörung nachbarlicher Elektrogeräte (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 22.06.2014, 18:41 (vor 3586 Tagen) @ H. Lamarr

"Die Frau klang geraume Zeit durchaus plausibel und vernünftig. Ein Arzt etwa hätte ins Grübeln kommen können. Mittendrin kamen dann aber Behauptungen, die alles zum Einsturz brachten. So klagte die Frau z.B. über ihre (böse) Nachbarin, wegen der sie 2006 elektrosensibel wurde ("... die knallte immerzu mit Absicht die Türen"). Diese Nachbarin, so die EHS, würde nämlich (durch die Wände hindurch) ihre Elektrogeräte so zerstören, dass diese nicht mehr funktionierten."

Quelle: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=45301
Jahr: 2011
Erzähler: "Spatenpauli"

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum