Kaum noch Fliegen im Haus (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 28.03.2015, 00:35 (vor 1692 Tagen) @ H. Lamarr

"In unserem Ort befindet sich eine Haupt – MOBILFUNK-SENDEANLAGE, die über viele KM strahlen muss, platziert an einem besonders guten Ort zur Abstrahlung in die ganze Wetterau.

Nach Erfahrungen im eigenen Haus mit elektronischen Schäden à Masse und nachdem auch meine Gesundheit sogar unter der Mobilfunkstrahlung leidet, ist es nicht verwunderlich, dass selbst die Vögel aufgrund der Mobilfunkstrahlung irritiert reagieren.

Weiter kann ich sagen, dass wir kaum noch Fliegen im Haus haben, die in früheren Jahren für eine starke Verschmutzung des häuslichen Umfeldes verantwortlich waren, ja wir mussten Fliegenfänger aufhängen um der Plage Herr zu werden. Dies ist nun seit 2 Jahren nicht mehr nötig, es sind kaum noch Fliegen vorhanden ! Aufgrund dieser Tatsache verschwinden auch die Vögel ! Außer Amseln und Raben sind kaum noch Vögel in meinem Garten zu sehen! Selbst Im Winter brauchte ich nur einen Bruchteil Winterfutter! So wenig wie in diesem Jahr habe ich noch nie kaufen müssen, es hat sich kaum gelohnt, die Vögel blieben weg!"

Quelle: http://www.risiko-elektrosmog.de/natur/voegel/
Jahr: 2002
Erzähler: Dieter Keim aus Ilbenstadt

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baubiologie, Gerücht, Vögel, Keim


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum