Zahnloser auf unverträglich gewordenem Ledersofa (Allgemein)

charles ⌂ @, Sonntag, 26.08.2012, 11:04 (vor 2551 Tagen) @ H. Lamarr

Das kann ich mir gut vorstellen.
Nur, der Grund ist eine ganz andere als der Poster *kkk* (Lerchl-Anzeiger) meint.

Viele metallische Gegenstände können nach eine gewisse Zeit magnetisch werden, also magnetische Gleichfelder aufweisen. Das kann man gut mit einem Kompass oder Magnetometer nachweisen.

Das passiert sehr oft bei Betten und Matratzen.

So hatten wir bei Ikea mal Matrztzen gekauft, wo ein wenig metallische Einlagen in waren. Ich hatte sie vermessen, und keine Magnetfelder gefunden.
Anderthalb Jahr später habe ich nochmals gemessen und stolze 2.000nT festgestellt.
Seitdem haben wir sie ersetzt durch Gummi Matratzen.

Federkernmatratzen und Boxsprings sind sehr übel. Für Elektrosensitive!

So kann man auch böses erleben wenn man ein Sofa hat, wo man den Rücken und Beine mittels Elektromotoren verstellen kann. Da gibt es hohe elektrische - und magnetische Felder.

Selber habe ich ein Sessel, wo man das auch verstellen kann, nur arbeiten die Motoren auf ein aufladbare Gleichspannungsakku. Keine Probleme.

Also, kkk soll ein Sofa benützen wo keine Metallteilen drin sind.
Und auch sein Bett soll metallfrei sein.

(Ich hatte mal Fälle wo die Kunden ihre Schlaflosigkeit an einen Sendemast anschüldigten.
Andere Bettgestelle und Matratzen haben die Schlaflosigkeit aufgehoben, trotz die anwesende Sendemast.

Ja, die Elektrosmog-Familie ist sehr gross, und unterschätzt.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Selbstdarstellung, Gleichfelder


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum