Ilse spürt abgestandene Funkwellen äußerst unangenehm (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 16.09.2014, 21:28 (vor 3500 Tagen) @ H. Lamarr

Für Ilse M.* wird jede Busfahrt zur Qual, 20 Minuten, gerade so viel, wie sie für wichtige Erledigungen braucht, sind das Maximum. "Ich spüre sogar noch die Spannung, wenn vorher viele Schüler mit ihren Handys drinnen waren." Die unerwünschten Nebenwirkungen einer Busfahrt sind für Ilse M. "krampfartige Zustände und Verspannungen im Nacken und Schulterbereich sowie Nadelstiche im Kopf". Das alles sei äußerst unangenehm und nicht selten, "es plagen mich dann Schweißausbrüche".

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurt/klagenfurt/3733618/stillen-opfer-handy-wlan.story
Jahr: 2014
Erzähler: Wolfgang Rausch (Autor des Zeitungsartikels)

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
EHS-Geschichte


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum