Atemnot & zuckende Haxen in Wien (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 11.01.2017, 22:33 (vor 828 Tagen) @ H. Lamarr

Mieter Roland ist überzeugt davon, dass er an einer "Elektrosmog-Allergie" leidet. "Ich reagiere sogar auf die Fernbedienung", vermutet er. Atemnot und Zuckungen seien die Folgen. Seine Wohnung im Hans-Nittel-Hof in Floridsdorf ist mit Plastikfolie ausgekleidet, um die elektrische Strahlung abzuwehren. "Wenn ich sie weggebe, fangen meine Haxen zu zucken an, weil ich unter Strom stehe", meint der Wiener.

"Wenn ich Metall berühre, habe ich einen Kurzen." 35 Ärzte konnten nichts finden. Seine "Plastikfilter" gegen Elektrosmog will sich Roland nun patentieren lassen. "Ich will anderen damit helfen!" Mehr davon am Dienstag um 20.15 Uhr auf ATV.

Quelle: http://tv.heute.at/art44262,1387061
Jahr: 2017
Erzähler: unbekannt

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum