Schlaflos, trotz Ganz-Kopf-Abschirmmaske (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 13.06.2019, 09:58 (vor 181 Tagen) @ H. Lamarr

Hallo,
ich muss mich nach einer weitern katasthrophalen Nacht mal melden und um Rat fragen. Seit Sonntag geht mit Schlafen gar nichts mehr, obwohl ich eine Ganz-Kopf-Abschirmmaske und ein Abschirmshirt trage, wobei die Maske in den Ausschnitt des Shirts reicht, so dass auch die Schilddrüse geschützt sein sollte. Bis dahin konnte ich schlafen und wurde abends auch müde. Zu meiner Vorgeschichte ist zu sagen, dass ich jahrelang erst schlecht geschlafen habe, dann stundenweise wach gelegen habe und zuletzt überhaupt nicht mehr müde wurde. Es war nachts drei Uhr und ich wurde nicht müde, war erschöpft, aber Schlaf kam nicht. Alles probiert, über Melantonin, Schlaftabletten etc. Dies zog sich über Monate hin, ich war völlig am Ende. Dieses Jahr kam ich darauf, dass ich eine starke Schwermetallbelastung habe und stark elektrosensibel bin. Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte - der Nachbar hat WLAN, das rüber kommt, und außerdem liegt in 50m Entfernung auch noch eine Hochspannungsleitung.

Quelle: https://www.ehs-forum.de/viewtopic.php?f=3&t=56
Jahr: 2019
Erzählerin: Forum-Teilnehmerin "Binimaus"

Kommentar: Mit "Ganz-Kopf-Abschirmmaske" würde wahrscheinlich auch ich nachts keinen Schlaf finden. Den attraktiven Prototypen einer solchen "Ganz-Kopf-Abschirmmaske" (Modell: "Henker") führt der geschäftstüchtige Umweltmediziner Dr. J. Mutter gerne im Alternativ-Fernsehen für Verstörte vor.

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum