RTL Explosiv: Teile des Gehirns werden ausgeschaltet (Allgemein)

spatenpauli @, München, Montag, 30.10.2017, 11:14 (vor 327 Tagen) @ spatenpauli

RTL am 28.10.2017
Elektromagnetische Felder und das Gehirn!!

Ab ca. 20 Beginn der Messungen im Auto. Das muss man gesehen haben.

...https://www.tvnow.de/rtl/explosiv/sendu ... m=explosiv

Ich meine schon lange, dass die vielen Unfälle nicht unbedingt nur durch das Handy am Ohr ausgelöst werden, sondern durch die enorme elektromagnetische Belastung in modernen Autos. Ebenso werden Teile des Gehirns m.E. durch ständige Smartphonenutzung in öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Straßen, einfach überall, ausgeschaltet.

Die Ergebnisse der Aufzeichnungen von Gehirnströmen im Auto wurden der WHO mitgeteilt.

Wer Probleme mit Funk hat wie ich, kann auch nur noch kurz mit einem Taxi fahren. Zum Glück habe ich ein uraltes Auto, das mich noch von hier nach dort bringt.

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=70771#p70771
Jahr: 2017
Erzählerin: Eva Weber (überzeugte "Elektrosensible")

Kommentar: Wenn die Wissenschaft das so sehnlich Gewünschte nicht hergibt, dann muss eben ersatzweise die berühmte Sendung RTL Explosiv herhalten, der weltweit hoch angesehene Wissenschaftskanal aus Luxemburg mit seinen stets einzigartigen Experimenten, ein Fels der seriösen Wissensvermittlung in unseriösen Zeiten. Konkret machen sich die hoch geschulten Wissenschaftsjournalisten von RTL, wie im Video ab Minute 29 zu sehen, bei hoch angesehenen Wissenschaftszulieferbetrieben wie der Gabriel-Tech GmbH kundig. Ich muss eingestehen: Frau Weber hat mit ihrem TV-Tipp eine absolut hoch klassige Quelle für EMF-Desinformation entdeckt. Inwieweit der Proband Andreas Scheler (ehemals Arzt, seit 2009 Geschäftsführer) verwandtschaftlich mit dem überzeugten Mobilfunkgegner Klaus Scheler (ehemals Pädagogische Hochschule Heidelberg) zu tun hat, ist nicht belegt. Ebenfalls nicht belegt ist die falsche Behauptung des Gabriel-Tech-Vertreters Harry Roos, die WHO würde alles oberhalb von 0,4 µT (magnetische Wechselfelder) als potenziell krebserregend betrachten. Was die WHO (genauer die IARC) tatsächlich gesagt hat (2001), lässt sich <hier> nachlesen.

Nein, diesen versuchten und vollendeten Stuss muss mMn niemand gesehen haben. Vielleicht sollte auch mal einer Frau Henz und den Professor Schöllhorn mit der schicken Brille auf den Begriff EMV hinweisen, der gut und gerne mit der Kraft der EMF-Einstrahlung in empfindliche Elektronik für die bizarren Ausschläge des EEGs verantwortlich sein kann. Psychologen müssen nicht unbedingt etwas von Messtechnik verstehen, nur bemerken sie es dann eben nicht, wenn sie statt EEG-Signalen irgendwelche Phantomsignale messen und dann damit bei keinem geringeren als der WHO vorstellig werden :no:. Es würde mich sehr wundern, würden wir von diesem dilettantischen Experiment jemals die angekündigte Fortsetzung im großen Stil erleben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gabriel-Tech, Scheler, RTL, Bauernfängerein, Henz, Schöllhorn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum