Influence of power-transmission-lines on car accidents (Allgemein)

Kuddel, Freitag, 15. September 2017, 18:30 (vor 94 Tagen) @ spatenpauli

Allein die Hypothese, auf welcher diese Arbeit beruht, ist schon absurd
Jacques-Arsène d'Arsonval hat mit brachialen magnetischen Flussdichten im Bereich 1 Millionen Mikrotesla (1 Tesla) experimentiert.

Daraus eine Hypothese zu zimmern, daß Freilandleitungen bei nur etwa einem Zehtausendstel der Flussdichte Unfälle verursachen sollen ist absurd.

Ungleich wahrscheinlicher ist meines Erachtens, daß die Fahrer aufgrund des Betrachtens der monumentalen Freileitungen abgelenkt werden und sich dadurch die Unfallquote erhöht.


K


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum