Wehenartige Muskelanspannungen im Rücken (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 28.12.2017, 22:29 (vor 604 Tagen) @ H. Lamarr

"Vor ca. 12 Jahren, als ich noch nicht mal ein Handy besaß oder Internet in meiner Wohnung, löste die Übernachtung in einem Raum mit Handys und W-LAN eine Fehlgeburt im zweiten Schwangerschaftsmonat aus. Ich habe bis dahin schon zwei gesunde Kinder zur Welt gebracht und hatte zuvor nie eine Fehlgeburt. Damals hatte ich keine Ahnung, aber seit ich genau weiß, dass meine täglichen wehenartigen Muskelanspannungen im Rücken nur im Zusammenhang mit Funkstrahlung auftauchen, und nur in ganz seltenen Fällen in stahlungsfreier Umgebung zu 100% weg sind, sehe ich diese Fehlgeburt nicht als Zufall an."

Quelle: Elektrosmog und Gesundheit (Baubiologin Barbara Newerla)
Jahr: 2017
Erzählerin: Sabrina G.
Kommentar: Im Original hat Sabrine G. eine Mailadresse hinterlassen, die völlig falsch geschrieben ist. Diese Spur führt jedoch zu einem Webshop, der Nahrungsergänzungsmittel feilbietet. Für mich ist der Eintrag ein klassisches Windei im Stile der begeisterten Kundenstimmen im Werbeteil von Arztromanen: Frau W. aus O. in M. schreibt uns ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baubiologe, Schwangerschaft, Fehlgeburt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum