Finale Überlegungen (Allgemein)

spatenpauli @, München, Sonntag, 17. Mai 2015, 21:40 (vor 917 Tagen) @ spatenpauli

"An Charles,

ich bin selbst betroffen, stehe mit diversen anderen Betroffenen in Kontakt. Ich erlebe hautnah, in welch aussichtslose , suizidnahe Situation diverse von ihnen getrieben werden. Da ist eine Betroffene/er. Zum Xten Mal ist er/sie umgezogen. Er/sie glaubt, endlich zur Ruhe gekommen sein. Dann aber, nach einer Zeit wacht sie/er nachts auf, schwitzt, zittert, vibriert wie in schlimmsten Zeit, hat Herzrasen, Hämmern und Dröhnen im Kopf, Glieder-und Gelenkschmerzen, usw.usf., nur weil irgendeiner in der Nachbarschaft mit Wlan , Dect, Iphone und sonstigem Strahlzeug, etwa einem strahlenden Kopfhörer, der 80 Meter weit durch alle Wände knallt, zugezogen ist. Da erscheint die Situation ganz schnell als ausweglos und führt zu finalen Überlegungen."

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=62921#p62921
Jahr: 2012
Erzählerin: Anonym ("Betroffene")
Kommentar: Im Februar 2013 kam es tatsächlich zum Freitod eines überzeugten Elektrosensiblen. Inwieweit die Szene der "Elektrosensiblen"/Mobilfunkgegner mit unverantwortlichem Gerede den Tod des Mannes begünstigt hat, wurde von der Staatsanwaltschaft nicht untersucht. Das Gerede von einer schnell ausweglosen Situation (siehe Text oben) ist unverantwortlich, weil sich nach übereinstimmenden Aussagen anderer "Elektrosensibler" so eine angeblich akute Notlage bereits mit einer behelfsmäßigen Schirmung (metallbedampfte Rettungsdecken 10 Stück für weniger als 10 Euro) gut in den Griff bekommen lässt. In diesem Video führt die selbstdiagnostizierte elektrosensible Ärztin Cornelia Waldmann-Selsam ab Minute 2:07 praktisch vor, wie die Handhabung der Rettungsdecke funktioniert.
Besonders unappetitlich wird das anonyme Posting von "Betroffene", wenn man den Verdacht zulässt, dass sich hinter dem Pseudonym möglicherweise ein Angstschürer versteckt, der kommerzielle Interessen verfolgt, z.B. mit medizinischen Heilversprechen oder mit teure großflächigen Schirmmaßnahmen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum