163. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.11.2017, 21:17 (vor 745 Tagen) @ Alexander Lerchl

Im Münchner Mobbing- und Rufmordforum behauptet ein Genie von einem angeblich promovierten Nachrichtentechniker, Ihr Garten würde gar nicht im Hauptstrahl, sondern 10 Winkelgrad daneben liegen. Diese Abweichung macht nach Antennendiagramm der dortigen Antenne gerade mal 0.5dB oder eine Dämpfung von Faktor 1.12 aus. Das sind noch 89.3% der Strahlung wie ohne die horizontale Abweichung
Sie dürfen nach wie vor mit Bestimmt sagen, Ihr Garten liege im Hauptstrahl.
10% mehr oder weniger macht auf die Gesundheit der Pflanzen nämlich gar nichts aus.
Ausnahmsweise bin ich hier mal vom Grundsatz, mit Verbrechern nicht zu diskutieren, abgewichen.
Mit freundlichen Grüssen,
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=70789#p70789
Datum: 02.11.2017
Hintergrund: Vermutlich beruft sich der Ex-Elektriker aus Schwarzenburg auf dieses schon ältere Posting von "Dr. Spatenpauli". Wie dort u.a. nachzulesen ist, ist die Vorstellung vom linienförmigen Hauptstrahl, der quer durch ein Haus führt, irreführend. Eben diese falsche Vorstellung äußert jedoch Frau W. in diesem Interview.

Kommentar: Jakob antwortet mit seinem Posting oben auf einen Eintrag von Frau W.. Jakobs Hinweis, ausnahmsweise einmal mit Verbrechern zu diskutieren, ist gegenüber W., die für ihr technisches Unverständnis nichts kann, unangemessen und unhöflich, zumal Hans-U. Jakob in Fragen der Nachrichtentechnik seinerseits häufig mit Inkompetenz geschlagen ist. Diesmal liegt er mit seinen technischen Ausführungen immerhin halbwegs richtig. Nur halbwegs deshalb, weil er offenbar die Antennendiagramme nur einer Antenne von W.s Sender hat, woher auch immer. Aktuelle Daten können es nicht sein, denn vor ein paar Jahren beklagte er sich laut, Kathrein (Antennenhersteller in Rosenheim) habe ihm den Datenzugang gesperrt. Doch auf W.s Masten sind nicht die Antennen nur eines Systems installiert, sondern von vier Systemen. Und von Frau W. wissen wir, dass diese Systeme GSM, UMTS, LTE1800 und LTE900 sind. Bei vier Antennen in 200° HSR allein die Winkeldämpfung einer einzigen Antenne zu betrachten ist ... nunja, Jabob halt, also dilettantisch.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum