153. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 09.05.2016, 13:26 (vor 1288 Tagen) @ Alexander Lerchl

Vorsicht! Kriminelle Organisation im Anmarsch!
Unter dem Namen IZgMF „Informationszentrum gegen Mobilfunk“ führen die Mobilfunkbetreiber in München, das heisst, ausserhalb der schweizerischen Gerichtsbarkeit, eine Mobbing- und Rufmordagentur.
Bereits die Bezeichnung gegen Mobilfunk ist irreführend und unlauter.
Mittels eines Internetforums und mittels Leserbriefkampagnen, werden von hier aus Menschen die bereits an den Folgen von Mobilfunkstrahlung erkrankt sind und sich in der Öffentlichkeit zur Wehr setzen, auf grässlichste Art gemobbt und lächerlich gemacht. An Ärzten, Wissenschaftlern und Schutzorganisationen die sich für diese Menschen einsetzen, wird öffentlich Rufmord in schlimmst möglichen Facetten begangen.
Nebst dem Agenturleiter Stephan Schall, welcher sich meistens unter dem Pseudionym „Spatenpauli“ meldet und vorgibt Freier Journalist oder Ingenieur in Mobilfunktechnik zu sein, arbeiten dort noch weitere 4 bereits wegen Verleumdung rechtskräftig verurteilte Personen. Geldstrafen und Gerichtskosten stecken diese bei dem gigantischen finanziellen Hintergrund ihrer Sponsoren locker weg. Diese Warnung steht hier, weil die etwa auch „Schall-Bande“ genannte Organisation mit Sicherheit in den Luzerner Medien auftauchen und dort ihr Unwesen treiben wird.

Quelle: http://www.gigaherz.ch/luzern-am-5-juni-ist-abstimmung/
Datum: 7.05.2016
Hintergrund: Stadt Luzern: Volksinitiative gegen Antennenwildwuchs

Kommentar: Verkneif' ich mir, damit die obige "Warnung" von Herrn Jakob ihre volle Wirkung entfalten kann.

Nur soviel: Hier ein Beispiel (von vielen) dafür, warum das IZgMF heute noch immer IZgMF heißt, obwohl wir mit dumpfen Mobilfunkgegnern schon lange nichts mehr zu tun haben wollen. Herr Jakob will nicht begreifen, das IZgMF hat heute zwar eine ganz andere Sicht auf das "Risiko Mobilfunk", die alten "gegen"-Meldungen aber stehen allesamt noch auf unserer Website, lediglich vier oder fünf Beiträge eines gewissen W.K. wurden entfernt, sie waren qualitativ für uns nicht länger vertretbar. Unsere Selbstdarstellung macht aus unserer Einstellung zum "Risiko Mobilfunk" keinen Hehl, man muss sie nur einmal lesen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Jakob, Unterstellung, Schweiz, Lüge, Narrenhaus, Querulant, Rufmord, Cyber-Mobbing, Schopenhauer, Elektriker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum