24. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 04.02.2011, 22:15 (vor 3177 Tagen) @ Alexander Lerchl

Alexander Lerchl, Professor an der privaten Jacobs Universität in Bremen und zugleich Welt Nr.1 auf der internationalen Rangliste der Mobber gegen mobilfunkkritische Wissenschaftler, gegen Schutzorganisationen Elektrosmog-Betroffener und gegen Elektrosmog-Erkrankte selbst, hat eine erste Quittung für sein Wirken erhalten.
...
Prof. Dr. Alexander Lerchl hat sich im IZgMF auch eingehend mit der Vereinigung Gigaherz.ch, der schweizerischen Interessengemeinschaft Elektrosmog-Betroffener befasst welche er unter anderem als Terrororganisation im Stil von Al-Kaida beschrieb. http://www.gigaherz.ch/1606 Am 4.9.10 bezeichnete dort Lerchl Elektrosmog-Betroffene, die sich in Leserbriefen öffentlich zur Wehr setzen, als Schweine.

Quelle: http://gigaherz.ch/pages/posts/alexander-its-time-to-say-good-by1691.php

Datum: 03.02.2011

Erläuterung: Der neuerliche Schub des Gigaherz-Präsidenten legt den Verdacht nahe, er leidet an einer seltenen Form des Tourette-Syndroms. Oder der alte Herr befand sich sich beim Verfassen seines Werkes emotional und cerebral in einem Ausnahmezustand. Was es auch war, das Ergebnis ist einmal mehr indiskutabel. Eine Punkt-für-Punkt-Erläuterung ist dem peinlichen Pamphlet nicht angemessen, nur soviel:

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Beschimpfung, Jacobs Universität, Pamphlet


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum