142. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

Trebron, Samstag, 29.08.2015, 19:38 (vor 1508 Tagen) @ H. Lamarr

Sie, Herr Spatenpauli!
Jetzt bekomme ich aber schon mal Ängste! Auftrags-Mord-Agentur? Mit welchen Verbrechern habe ich mich in meiner schlichten und frommen Denkweise denn da eingelassen? Jetzt greifen ja bald die Behörden ein! Wer versorgt liebevoll meinen Hund, wenn ich im Gefängnis büßen muss? Reicht es für mildernde Umstände eventuell, wenn ich mich selbst als elektrosensibel und dadurch als für nichts verantwortlich oute? Aber dann werde ich ja von Ihnen und Ihren Schergen verfolgt. Ich weiß einfach keinen Ausweg!
In meiner Einfalt schreibe ich hier doch nur mit, weil ich dem Unterhaltungswert der Beiträge von Charles und Rutengeher einfach nicht widerstehen kann.
Wer kann mir noch helfen? Reicht es, wenn ich hier mein persönliches Spendenkonto veröffentliche?
Ab hier im Ernst:
Vergleichbar mit der Hetze gegen die jüdische Bevölkerung in den Jahren 1934-1944.
Da hört der Spaß jetzt aber wirklich auf, das geht einfach so nicht … Gehen heute die Uhren im Ur-Land der Demokratie irgendwie anders? Oder nur in einem unbedeutenden Nebental?

Tags:
Jakob, Hetze, Druck


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum