137. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 12.07.2015, 01:11 (vor 1611 Tagen) @ Alexander Lerchl

Verhandlungsschrift (Verhandlungsprotokoll) wurde „angepasst“

Der humanmedizinische Sachverständige Prof. Neuberger von der MedUni Wien, der stets gegen eine Bodenverkabelung und für eine oberirdische 380kV-Leitung von Salzburg nach Kaprun votiert, hat mehrmals öffentlich und schriftlich behauptet, die Reflex-Studie, welche auch niederfrequente Effekte untersucht hat, sei gefälscht worden.
Weil diese Aussage nach dem Urteil des Hamburger Landgerichts vom 13.März 2015 und schon viel früher nicht haltbar war, wurde das Verhandlungsprotokoll der Einspracheverhandlung vom Juni 2014 kurzerhand wie folgt falsch dargestellt: „Dr. Neuberger replizirt darauf und stellt fest, dass diese nicht gefälscht ist.“
Nun melden sich prominente Ohren- und Augenzeugen, dass diese Passage im Protokoll nicht dem Mitschnitt entspreche. Dr. Neuberger habe explizit gesagt, die Autoren der Reflex-Studie hätten „nachweislich einen Wissenschaftsbetrug begangen“

Nach dem rechtskräftigen Hamburger Urteil vom 13.3.2015 gegen den Urheber der unhaltbar gewordenen Fälschungsvorwürfe, Prof Dr. Alexander Lerchl, Dekan an der privaten Jacobs-UNI in Bremen, verlangen verschiedene Einsprechergruppen und Umweltorganisationen nun per Staatsanwaltschaft Salzburg die sofortige Abberufung des humanmedizinischen Sachverständigen Dr. Neuberger.

Quelle: Salzburger Nachrichten von Samstag 11.Juli 2015

Interessant an diesem Detail ist, dass die Stromnetzbetreiber bereits ihre Auftrags-Mobbing- und Auftrags-Rufmordagentur des Stephan und der Heidrun Schall in München beigezogen haben, um gegen die Verbreiter des Hamburger-Urteils mit ünelsten Schmähungen und Verdrehungen ins Feld zu ziehen
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=60377

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=68579#p68579
Datum: 11. Juli 2015
Hintergrund: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=60377

Kommentar: Stromnetzbetreiber haben mich und meine Frau beigezogen? Nein, haben sie nicht :tock:. Die kennen uns nicht und wir kennen die nicht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum