98. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 16.01.2014, 12:04 (vor 2126 Tagen) @ Alexander Lerchl

Das würde hier wohl niemanden gross interessieren, wenn dies für Elektrosmog-Betroffene und ihre Schutzorganisationen sowie für viele EMF-kritische Wissenschaftler nicht eher das Ende eines Albtraums bedeutete. Denn an der Jacobs-UNI versucht seit Jahren der dort als „Dekan für Lebenswissenschaften“ tätige Professor Dr. Alexander Lerchl Fremdmittel aus der Industrie einzuwerben, indem er mittels fanatischen verbalen Angriffen auf alles was die Schädlichkeit von Elektromagnetischen Feldern nachweist, losgeht. EMF-Kritische Wissenschaftler werden als Fälscher und EMF-Schutzorganisationen als elende Geschäftemacher verleumdet. Den Verein Gigaherz bezeichnete er einst als eine geballte Ladung an Dummheit und dessen Präsidenten als infantil. Bei der Vereinsleitung liegt ein ein ganzes Dossier voller solcher Entgleisungen Lerchls vor.

Quelle: http://www.gigaherz.ch/1957/

Datum: 11.01.2014

Hintergrund: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=55992

Kommentar: Die wahnhaften Verdrehungen des Gigaherz-Präsidenten erreichen für meinen Geschmack pathologische Ausmaße.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Unterstellung, Infantil


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum