118. Gigaherz: ausgemachte Schweinerei (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 14.01.2015, 20:01 (vor 1735 Tagen) @ H. Lamarr

Tunlichst vermeidet der Gigaherz-Präsident in seinem Posting den Link ins IZgMF-Forum, auf dass seine Leser ihm blind glauben sollen und nicht merken, dass seine Behauptung "die nach Schalls Ansicht ethnisch minderwertigen Autoren" frei erlogen ist. Die üblen Tricks des Hans-U. Jakob, sie sind so durchsichtig wie eine frisch geputzte Glasscheibe.

Überzeugte Mobilfunkgegner sind schwer zu ertragen, sind sie auch noch feige, verweigere ich ihnen jeden Respekt.

Die freche Lüge des Gigaherz-Präsidenten (siehe Zitat) führte im Gigaherz-Forum zu diesem Posting von "Erwin". Wer dem darin enthaltenen Link folgt, hätte die Lüge des Gigaherz-Präsidenten mit eigenen Augen sehen können.

Das konnte Herr Jakob nicht zulassen. Und deshalb fiel das Posting von "Erwin" der Zensur im Gigaherz-Forum zum Opfer, es wurde nicht freigeschaltet.

Ich habe große Mühe, die tiefe Verachtung, die ich Herrn Jakob gegenüber hege, in Zaum zu halten. Die Leser des IZgMF-Forums bitte ich um Nachsicht, wenn mir das nicht immer gelingt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Jakob, Zensur, Lüge, Verachtung, Feigheit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum