88. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 31.05.2013, 23:50 (vor 2356 Tagen) @ Alexander Lerchl

Das geht aus 2 Nachfragen des Internationalen Mobbing-Zentrums gegen Elektrosmog-Betroffene mit Sitz in München hervor, wo Dr. Witthöft zu den genauen Zahlen befragt wurde, weil diese auch aus dem englischen Originaltext der Studie nicht hervorgingen.

Quelle: http://gigaherz.ch/pages/posts/bei-anruf-hysterie--zum-zweiten1900.php

Datum: 27. Mai 2013

Kommentar: Lieber Herr Jakob, Sie haben die Witthöft-Studie nicht verstanden, und deshalb wäre es für Sie und Gigaherz besser, Sie würden Ihre Beiträge zu dieser bahnbrechenden Studie ersatzlos löschen. Lesen Sie mal was "Dr. Ratto" zu der Studie schreibt, vielleicht dämmert Ihnen dann etwas, große Hoffung hege ich jedoch nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass Sie sich Pöbeleien nicht einmal dann verkneifen können, wenn Sie sich der Recherche eines IZgMF-Forenteilnehmers bedienen, um Ihre laienhafte Entrüstung mit 1 Fakt stützen zu können. Das ist schlechter Stil, Herr Jakob, ganz schlechter Stil.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Mobbing, Argumentationsnotstand, Pöbeln, Infam


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum