22. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 13.01.2011, 00:05 (vor 3168 Tagen) @ Alexander Lerchl

Bei Gigaherz gilt Lerchl als Fälscher von Fölschungsvorwürfen.
Lerchl würde besser, als verdiente Forscher zu mobben, mal publizieren, von wem und wie hoch er und seine Jacobs-Uni für seine Hetze eigentlich gesponsert wird. Eine schöne Summe haben wir bereits erfahren unter www.gigaherz.ch/1642
Auch lesenswert ist www.gigaherz.ch/1620
Hans-U. Jakob (Präsident von Gigaherz.ch)

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=54488&#54488

Datum: 6. Januar 2011

Erläuterung: Lieber Herr Jakob, über Ihre begrenzte Kenntnis des deutschen Wortschatzes Bescheid wissend, erlaube ich mir, Sie auf die Bedeutung des Begriffs "Fälschung" hinzuweisen, so wie sie Wikipedia bringt: Eine Fälschung beziehungsweise ein Falsifikat liegt vor, wenn einer eigenen Leistung die Urheberschaft eines anderen unterstellt wird, also eine vorsätzlich als Original präsentierte Reproduktion. In Ihrem Kontext ist der Wortgebrauch daher in etwa so geistreich, als ob sich jemand unter Vorlage eines gefälschten Hauptschulabschlusses Vorteile beim Ergattern einer Doktorandenstelle verspricht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Mobbing, Beschimpfung, Geltungssucht, Fanatismus, Bosheit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum