Wird dieser Lügner überhaupt noch ernst genommen? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 27.06.2013, 01:15 (vor 2272 Tagen) @ hans

Gibt es eigentlich irgendjemanden der das Geschreibsel sowie die Person Hans-U. Jakob noch ernst nimmt? Meiner Meinung nach kaum ...

Was ich von Herrn Jakob halte ist bekannt. Da er es immer wieder schafft, Referenten für seinen Kongress anzuwerben, scheint es aber tatsächlich unter den 8 Mrd. noch einige zu geben, die ihn ernst nehmen. Allerdings fällt auf, dass er seine Referenten zunehmend aus dem fernen Ausland holt. Dies könnte daran liegen: Wer 1-mal auf dem Kongress war, musste erschrocken feststellen worauf er sich eingelassen hat, und kommt kein zweites mal (wenn ich keinen übersehen habe, ist nur Dr. Oberfeld 2-mal bei Jakob aufgetreten). Das zwingt Herrn Jakob dazu, immer weiter ins Ausland zu gehen, um noch ahnungslose Referenten zu finden, die ihm zusagen. Nehmen wir mal Frau Dode aus Brasilien. Unser HUJ versteht ihre Sprache nicht, sie nicht die seine. Beste Voraussetzungen für ein Engagement, denn Frau Dode hat keine Chance sich vorab schlau zu machen, was auf sie zukommt. Sie kommt also aus Belo Horizonte angeflogen, hält ihren Vortrag mit Übersetzer, guckt sich vielleicht noch eine Schokoladenfabrik an und fliegt wieder heim. Mit Jakob direkt hat sie kein Wort gewechselt, also konnte er da nichts versemmeln. Und wenn er dann auch noch pünktlich das Honorar gezahlt hat, dann kann ich mir vorstellen, ja, doch, Frau Dode nimmt unseren HUJ noch ernst. Oder sagen wir's vielleicht so: Sie nimmt ihn so ernst, wie die Fachwelt ihre Belo-Horizonte-Krebsstudie ernst nimmt ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gigaherz-Kongress, Brasilien, Dode, Pseudo-Fachwelt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum