11. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 11.08.2010, 08:45 (vor 3409 Tagen) @ Alexander Lerchl

"Diesen hochdotierten Posten hat er offensichtlich nur Dank seinem jahrelangen Engagement in der Verfolgung, Hetze und Lächerlichmachung des elektrosensiblen Teils der Bevölkerung erhalten. Alle die unter dieser Strahlung leiden, wurden von ihm stets als psychisch kranke Spinner hin-gestellt und deren Schutzorganisationen als Scharlatane oder gar Terror-organisationen bezeichnet.“

...

Wenn jetzt die Deutsche Strahlenschutzkommission, einem ihrer eigenen Mit-glieder, dazu noch dem am meisten voreingenommenen, einen Betrag von Fr. 850‘000 zuschanzt, sieht das eher nach Belohnung als nach ernsthaftem Auftrag aus."

Quelle: http://gigaherz.ch/pages/posts/der-rattenfaenger-von-bremen1620.php

Datum: 12.6.2010

Erläuterungen: a) meine Tätigkeit in der Strahlenschutzkommission (SSK) ist ehrenamtlich und daher weder hoch- noch sonst wie "dotiert"; b) es wird der Eindruck erweckt, die SSK habe einen Forschungsauftrag an mich vergeben. Die SSK vergibt keine Forschungsaufträge.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Unterstellung, Rufmord, Moralische Verkommenheit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum