27. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 08.03.2011, 12:00 (vor 3177 Tagen) @ Alexander Lerchl

Also ich höre immer nur AZK. Den Film hat wohl noch gar niemand von den Kritikern hier gesehen. Ich übrigens auch nicht.
Wer schreibt endlich etwas über den Film? Ist dieser gut, schlecht, brauchbar böseartig oder was?
Die giftigen Reaktionen aus Kreisen des Internationalen Mobbing-Zentrums an der Stefan-Schall-Strasse in München, lassen darauf schliessen, dass dieser den Mobilfunkern gar nicht genehm ist.

Und woher diese Angst vor kriminellen Schmierfinken. (Frage geht auch an secret) Wir sind sehr wohl im Stande uns gegen die Verunglimpfugen der Mobilfunk-Mafia zur Wehr zu setzen.
Wer ist Hugo Stamm schon? Siehe www.gigaherz.ch/1477 und die dort angegebenen weiterführenden Links.

Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=57527&sid=a7f1b9f4b1418fabe9bd136c300477a0#57527

Datum: 8. März 2011

Erläuterung: Hans-Ulrich Jakob fragt "Wer schreibt endlich etwas über den Film?" Nun, seit Juli 2010 steht hier eine Meinung über den Film. Hat er mal wieder nicht gewusst? Doch, ein Link auf diese Meinung war erst kürzlich von "Erol" im Gigaherz-Forum eingestellt und auch frei geschaltet nachträglich von Herrn Jakob jedoch gelöscht worden. Die vorgetragene Meinung über den AZK-Film war ihm anscheinend nicht genehm, so dass er sie in seinem Forum unterdrückt. Er nennt dies nicht Zensur, sondern "Verbrechensbekämpfung", und gibt damit unfreiwillig Einblick in seine totalitäre Gedankenwelt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gerücht, Prahlhans, Beschimpfung, AZK, Kriminelle, Schmierfink, Cyber-Mobbing, Stamm, Verbrecher


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum