105. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 07.11.2014, 23:56 (vor 1860 Tagen) @ Alexander Lerchl

Dabei werden wir den Gerichtsinstanzen als Anschauungsmaterial darüber wie elektrosensible Menschen und ihre Schutzorganisationen heute gemobbt werden, die schlimmsten Beispiele aus der Auftrags-Mobbingagentur des Strphan Schall in München namens IZgMF und von dem dort munter mitschreibenden Prof. Dr. Alexander Lerchl, dem einstigen Vorsitzenden des Ausschusses nichtionisierende Strahlung der deutschen Strahlenschutzkommission vorlegen. Ausgerechnet jener ausländischen Strahlenschutzkommission, hinter welcher sich die Verantwortlichen der beanstandeten Sendung zu verstecken versuchen. Das kann heiter werden.

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=67768#p67768
Datum: 06.11.2014

Kommentar: Lieber Hans-Ueli, ich bitte dringend darum, "die schlimmsten Beispiele aus der Auftrags-Mobbingagentur des Strphan Schall" dem schweizerischen Bundesgericht als Belege zur Kenntnis zu geben, alles andere wäre sträfliche Unterlassung. Vorsorglich werde ich dem schweizerischen Bundesgericht - damit es sich ein ausgewogenes Bild von deinen absurden Verdrehungen machen kann –, die entsprechenden Berichtigungen in Form von Originalpostings zur Verfügung stellen. Und damit die Richter auch etwas zum Schmunzeln haben, werde ich als Zugabe einen Link auf diesen Strang obendrauf legen. Könntest du mir, wenn es so weit ist, bitte das Aktenzeichen mitteilen?

Mit besten Grüßen

Dein Spatenpauli

Hintergrund
Elektrochonder - 130 Sekunden bis zum Kurzschluss

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Klage, Narrenhaus, Selbstdarsteller, Geltungssucht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum