Gigaherz, verstößt gegen das Recht auf Meinungsfreiheit (Allgemein)

Lilith, Samstag, 16.03.2013, 13:30 (vor 2459 Tagen) @ Lilith

Gäbe es im Virtuellen das Krankheitsbild "Affektstörung", dürfte man es beim Blick auf die Schweizer Veranstaltung getrost konstatieren.

Die aggressive Selbstverliebtheit des Ritters in Strumpfhosen, immer wieder im Wechsel mit absurden Wutanfällen nach der Art eines Quartalsirren...

Da ist wohl derzeit mal wieder ein akuter Schub zu konstatieren:

"Nachdem Wolf nun als Handlanger der Welt Nr. 1 im Mobben von Elektrosensiblen und ihren Schutzorganisationen, dem Deutschen Professor Alexander Lerchl von der Jacobs-UNI in Bremen, entlarvt ist, dürfte wohl dem letzten Leser hier klar sein, welchen Stellenwert seine Beiträge hier haben. Nämlich Mobbing pur."

Es wimmelt überall nur so von Handlangern und Kriminellen, die dem "Präsidenten" sein "Gigaherz" verleiden wollen. Diese Typen nennen sich "Wolf", "Lerchl", "spatenpauli". Sie verkleiden sich zu Fastnacht immer als Mobiltelefone und überfallen ihn daheim, latschen ihm einfach so in die Türe rein.

[image]

Fies, dieser Psychoterror.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Meinungsbildung, Meinungsfreiheit, Kriminelle, Cyber-Mobbing, Wahnvorstellung, Hasstiraden, Slapstick


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum