42. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 28.10.2011, 17:03 (vor 2912 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 28.10.2011, 17:24

Das sind explizit die Methoden welche 1938 in Hitler-Deutschland üblich waren um politisch Unangepasste und vor allem die jüdische Bevölkerung in Misskredit zu bringen.
Wie das geendet hat wissen heute ofenbar nicht mehr alle.
Wann stoppt die Bundesregierung endlich diese Halunken, welche das heutige Deutschland erneut dermassen in Verruf bringen?
Und wann merkt die Mobilfunklobby endlich, welchen Image-Schaden ihr diese angemieteten Gangster anrichten?
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)


Offensichtlich hat der Verfasser die NS-Zeit miterlebt aber nicht so richtig verstanden. Welche Lehre er persönlich daraus zieht zeigt er mMn mehr als deutlich. Hetzen und pöbeln. Er schadet mit seinen verbalen Ausfällen sich und den Verein, den er vertritt.

Absolute Fehleinschätzung. Wann stopt die Bundesregierung ... :no:
so wichtig ist das IZgMF auch nicht.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Fehleinschätzung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum