160. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 18.10.2017, 14:06 (vor 782 Tagen) @ Alexander Lerchl

Ja, ja der heilige St. Stephan, Uebermensch mit echt Deutschem Grossmaul. Genie von noch nie gesehener Grösse. Bezeichnete doch kürzlich die 4.3 Millionen Schweizerinnen und Schweizer, die Mobilfunkantennen für gefährlich oder eher gefährlich halten allesamt als Idioten. 1 Deutsches Genie gegen 4.3 Millionen Schweizer Idioten oder 4.3 Millionen intelligente Menschen gegen einen vollgefunkten Münchner Idioten, das ist doch hier die Frage.
Beste Grüsse,
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=70734#p70734
Datum: 17.10.2017
Hintergrund: Wie sich an meinem Posting, auf das sich Jakob bezieht, leicht nachprüfen lässt, ist seine Behauptung frei erfunden. Ein diesbezügliches Posting von "Erwin" im Gigaherz-Forum wurde erwartungsgemäß nicht frei geschaltet.
Kommentar: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Frau W. aus O. in M. ist Stammgast im IZgMF-Forum, sie muss wissen, dass Jakob in seinem Posting lügt wie gedruckt. Doch in Ihrer Antwort auf Jakobs Ausfall schont sie (wie immer) den verlogenen Gigaherz-Präsidenten, ledert lieber substanzlos über "Spatenpauli" und "KlaKla" ab.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum