104. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 24.09.2014, 22:58 (vor 1875 Tagen) @ Alexander Lerchl

Hallo Kopfschüttler!
Die bernische Steuerverwaltung hat uns bei der Ueberprüfung der Gemeinnützigkeit unseres Vereins angewiesen, in Zukunft selbst mit kriminell Veranlagten etwas netter umzugehen als bisher.

Es müsste also heissen:

An Stelle von Vollpfosten: Die unabdingbar tragende Stütze der Mobilfunkbetreiber.

An Stelle von Geschreibsel: Literarisch nicht besonders hochstehende, dafür besonders gut honorierte Beiträge auf Bestellung.

An Stelle von Müll: wertvoller Kompost.

An Stelle von Lügen und Spinnereien: Unsubstanziertes Vorbringen von unbewiesenen Parteibehauptungen (so bezeichnen das jedenfalls die Staranwälte der Mobilfunker und Strombarone, wenn sie Lügen und Spinnen meinen)

An Stelle von Schwachsinn: angeborene Gehirnerkrankung, für welche der Schreiber nicht verantwortlich gemacht werden kann..

Also reissen Sie sich zusammen und bleiben Sie anständig.

Mit freundlichen Grüssen.
Hans-U. jakob ( www.gigaherz.ch )

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=67563#67563
Datum: 24.02.2014

Kommentar: Damit hat der Gigaherz-Präsidenten nicht nur den Parkinson-Kranken erfreut. Doch Vorsicht, Hans-Ueli, Vorsicht! Du fängst sonst noch an, mir sympathisch zu werden, was deinem schlechten Ruf gar nicht zuträglich wäre.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum