92. Gigaherz: Die Unterstellungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 20.06.2013, 00:47 (vor 2284 Tagen) @ Alexander Lerchl

Am Sonntag, 16. Juni schreibt ein krimineller Schweizer Besserwisser namens Hans, um 22.56 Uhr, während der Schicht-Arbeitszeit vom Computernetzwerk seines Arbeitgebers aus, Folgendes in das Verbrecherforum namens IZgMF in München:

Was aber klar scheint: Es gibt keine EHS unter den Piloten. Denn, wenn dem so wäre, hätte Frau Weber dies sicherlich verkündet. Sonst ist sie sich ja auch nicht zu schade Geschichten welche sie vom Hörensagen her kennt zu verbreiten.Kann sie leider nicht und drum ihr leicht säuerlicher Kommentar

Der Secondo mit Pseudonym Hans begibt sich da nicht nur wegen seiner Mobbing-Tätigkeit, die er während seiner Schicht-Arbeit vom Computer-Netzwerk seiner Arbeitgeber aus betreibt, auf sehr dünnes Eis, sondern auch noch wegen dem Inhalt seines Mobber-Postings.

Im Verlaufe meiner Tätigkeit als Berater von Einsprechergruppen gegen Mobilfunk-Sendeanlagen habe ich 2 aktive Linienpiloten und 1 vorzeitig Pensionierten kennengelernt, die während ihrer Freizeit dringend auf strahlungsfreies Wohnen achten mussten.
Selbstverständlich werde ich die Namen dieser Personen zu schützen wissen.
Hans dagegen, könnte sehr bald zur Kasse gebeten werden.

Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Quelle: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=65634#65634

Datum: 18. Juni 2013

Kommentar: Baut auf Unterstellung Nummer 91 auf.
Hans-Ueli, jetzt mal unter uns: Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern, du siehst nicht weiße Mäuse, sondern haufenweise Kriminelle, die sich angeblich allesamt in diesem Münchener Verbrecherforum versammeln. Mein Tipp für dich: Wir wissen ja, dass du einer unserer treuesten Leser bist. Aber wenn dich das alles so aufregt, was du hier lesen musst, dann bleib doch einfach weg. Ungern verlören wir dich und deine Tics. Aber du kannst anderen ja wohl schlecht predigen, das grandiose IZgMF-Forum zu meiden wie der Teufel das Weihwasser, selber aber neugieriger Stammgast zu sein. Du kannst dir das nicht leisten, denk' an deine Glaubwürdigkeit.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum