Sendemast Elgg: Interessengemeinschaft mobbt weiter (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 15.06.2017, 16:06 (vor 855 Tagen) @ H. Lamarr

Thomas Fries in Elgg, Schweiz, hat vor Jahren Sunrise die Einwilligung gegeben, auf dem Dach seiner Schreinerei eine Mobilfunkantenne zu installieren.

Es ist kaum zu glauben, aber dieser spindeldürre Mobilfunk-Sendemast (Bild) mit seinen mickrigen Antennchen ist für die Nachbarn der Stein des Anstoßes. Was sind das nur für Memmen, bei diesem Anblick wären vermutlich die Hosen gestrichen voll.

[image]
Foto: Google Street View

Ende Mai (2017) hat nun Thomas Fries, Geschäftsleiter der Firma Elibag, entschieden, den 10-Jahres-Vertrag mit Sunrise nicht auf Ende Mai 2019 zu kündigen, wie die IG Mobilfunk das verlangt hatte, schreibt züriost. Die IG mit dem paradoxen Namen "Interessengruppe Mobilfunk mit Verstand Elgg" übt nun weiter sozialen Druck auf den Unternehmer aus. Mittel zum Zweck ist ein der Schreinerei benachbarter Landwirt, der im November 2016 dem Antennchen einen Schaden von 33'000 Franken an seinem Rinderbestand andichten wollte. Selbstverständlich hat der Landwirt ein Handy. Die Parallelen zum Fall "Stengel-Hof" sind deutlich. Doch dieser Referenzfall aus dem Donau-Ries datiert von 2004, damals hatte die Anti-Mobilfunk-Hysterie Höchststand. Inzwischen hat in der Schweiz der "Nunis"-Bericht dem Theater um "elektrosensible" Kühe die Grundlage entzogen. München hat ungefähr 7000 Mobilfunkantennen, montiert auf Dächern und Funkmasten, eine "Interessengruppe Mobilfunk mit oder ohne Verstand" gibt es in der Bayerischen Landeshauptstadt nicht.

Hintergrund
Rätselhaftes Rindersterben auf dem Stengel-Hof
Schweiz: Der Fall Sturzenegger (kranke Rinder)
Rindergesundheitsdienst (CH) erfasste Probleme mit Mobilfunk
"Nunis"-Bericht beendet Thema "elektrosensible Kühe" in der Schweiz

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Mobbing, Betroffene, Druck, Petition, Wutbürger, Standortvermieter, Rindersterben, Hässig, Interessengemeinschaft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum