Biohotelierin fürchtet um ihre Existenz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 19.03.2012, 22:53 (vor 2794 Tagen) @ H. Lamarr

Geplanter Handymast löst große Ängste aus

Brigitta Theuermann, die Chefin des Biohotels Alpenrose in Obermillstatt (Österreich) fürchtet um ihre Existenz, sollte ein geplanter Mobilfunksender in Hotelnähe errichtet werden.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/kaernten/spittal/2910112/geplanter-handymast-loest-grosse-aengste.story

Kommentar: Objektiv betrachtet gibt es keinerlei Grund, sich vor einem Mobilfunk-Sendemasten zu fürchten. Mobilfunkgegner werden dennoch nicht müde, Ängste gegenüber Sendemasten zu wecken und zu schüren, fehlende gute Argumente werden mit Pseudowissenschaft, Herzblut und Überzeugung wett gemacht, vergleichbar dem Aberglauben an die Wirkung von Wünschelruten und Homöopathie. Die Angst der Hotelierin, sie sollte besser dem Ärger weichen über die unqualifizierte Panikmache überzeugter Mobilfunkgegner.

Wer nichts weiß muss alles glauben.

Die Sorge von Frau Theuermann ist mMn in doppelter Hinsicht unbegründet: a) weil von Sendemasten aus Sicht der seriösen Wissenschaft nichts zu befürchten ist und b) weil auch die Gäste eines Biohotels mit Sicherheit Handys haben und nutzen, ein Sendemast in der Nähe ist dann Voraussetzung für guten Empfang und zufriedene Gäste.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum