Der Mast muss weg. Koste es, was es wolle (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 23.03.2013, 11:19 (vor 2371 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus Augsburger Allgemeine vom 23. März 2013:

[Pfaffenhofen, Kreis Neu-Ulm] Bereits seit Anfang 2010 bemüht sich der Marktgemeinderat darum, die Aufstellung von Mobilfunkmasten auf dem Gebiet der Marktgemeinde samt Ortsteilen zu regeln. Dabei sollen die Masten nach Vorstellung der Markträte möglichst nicht im bebauten Gebiet stehen. Eine Planung, die nur festsetzt, wo Masten nicht stehen sollen, ist allerdings nicht zulässig. Die Gemeinde muss vielmehr mögliche Standorte angeben und außerdem nachweisen, dass über diese Plätze das Gemeindegebiet flächendeckend und ausreichend versorgt wird.

Die Ausarbeitung der Pläne erweist sich als langwierig und diffizil – auch weil der Mobilfunkbetreiber Vodafone bereits Klage gegen die Gemeinde eingereicht hat und das Projekt daher juristisch wasserdicht werden sollte. Mit Unterstützung des Stadtplanungsbüros Zint, des Umweltinstituts München und juristischer Berater war die Planung in der Marktratssitzung so weit gediehen, dass die Räte Bebauungsplan und Flächennutzungsplan „Zur Lenkung der Mobilfunkversorgung“ beschließen konnten.

Zuvor mussten die Räte jedoch noch letzte Einwände gegen die Planung abwägen. Unter anderem hatte ein Landwirt einen der Standorte im Westen von Pfaffenhofen beanstandet, da er in der Nähe einen Stall für Milchkühe bauen will und gesundheitliche Folgen für die Tiere befürchte.

Das Umweltinstitut sah allerdings keinen Grund zur Änderung der Pläne: Aufgrund der angedachten Masthöhe von etwa 30 Metern werde die Funkstrahlung über den Stall hinweggeleitet.

Kommentar: Reichlich viel Wind um ein künstlich herbeigeredetes und real nicht existierendes Problem. Bedrückend, wie hier Steuergeld zum Fenster hinausgeworfen wird, um die Immission der Pfaffenhofener durch ihre Handys zu erhöhen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Filz, Klage, Umweltinstitut München, Krötenwanderung, Seilschaft, Rinder, Milchkühe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum