SPD: Elektrosensibilität ist eine psychische Erkrankung! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 18.09.2013, 14:25 (vor 2192 Tagen) @ Alexander Lerchl

Die SPD hat mir soeben die Echtheit des Schreibens bestätigt.

Da hat es wohl ein Missverständnis gegeben. Die Mail ist sicher echt und wurde tatsächlich an den SPD-Parteivorstand geschickt. Nur der Inhalt, z.B. die zwölf Umzüge, der ist meiner Meinung nach getürkt. Ob er frei erfunden ist, kann die SPD weder bestätigen noch dementieren. Tatsache ist, der Vorgang wurde bei hese kurz vor der Wahl zum Schaden der SPD veröffentlicht.

Die Dame teilte mir aber auch mit, dass diese Art Antwort immer individuell und nicht zur Veröffentlichung gedacht ist ....

Und hese hat auch nicht nachgefragt, ob Frau Wlodarczak mit der Veröffentlichung einverstanden ist. Als ich noch glühender Mobilfunkgegner war, habe ich mich um diese Anstandsregel ebenfalls nicht gekümmert, ich dachte im Dienst der guten Sache stünde mir dieses Drüberwegsetzen zu. Eines meiner Opfer war Dr. Kaul. Inzwischen habe ich mit zunehmendem Abstand zur Szene dazu gelernt, und stelle Antworttexte nur noch mit Erlaubnis 1:1 ins Forum ein. Bekomme ich keine Erlaubnis, verzichte ich oder bringe Auszüge in verkürzter indirekter Rede.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Unseriös, Pranger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum