Elektrosmogangst schüren: Krebscluster in Spanien (Allgemein)

helmut @, Nürnberg, Samstag, 04.02.2012, 20:18 (vor 2843 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von helmut, Samstag, 04.02.2012, 20:38

Bei dem angesprochenen Mast geht es offiziell anscheinend nicht um Krankheiten usw sondern um eine fehlende Baugenehmigung. Dies wird bei den Übersetzungen gerne "schlecht" übersetzt.

Vor 10-15 Jahren, ich müßte nachschauen, war ein riesiges Theater mit mehreren 100tausend Demonstranten wegen einer Hochspannungsleitung durch ein Naturschutzgebiet auf Teneriffa. Laut Bürgerwelle usw wegen Elektrosmog.

Bei meinem Urlaub auf Teneriffa erfuhr ich in der deutschsprachigen Zeitungsredaktion dass es bei den Demonstrationen einzig und alleine darum geht, dem spanischen Staatskonzern einen Tritt in den Hintern zu versetzen. Von Esmog usw in diesem Zusammenhang hörten die Redaktionsleute das erste Mal von mir.

Großes Theater um den Mast kann es nicht gewesen sein.
Suche bei Google "Benajarafe móvil del mástil" ergibt gerade mal 2 Artikel aus 2009 in der Tageszeitung.

2011 berichtet nur eine Esmogvereinigung

Spanien hat eben andere Probleme!


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum