Reichertsheim: Sendemastengegner schlecht informiert (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 09.12.2011, 10:58 (vor 2870 Tagen) @ KlaKla

Kann man die Bürgerinitiative oder die Angstschürer für entstandene Verluste (Mieteinnahmen) haftbar machen?

Kann ich mir nicht vorstellen, "entgangener" Gewinn lässt sich mMn nicht einklagen, zumal ja kein Vertrag mehr besteht, der den Gewinn ermöglicht hätte. Die verlinkte Meldung vom 23.11.2011 zeigt aber ein anderes Problem: Die Leute informieren sich einseitig bei Alarmkritikern und tratschen deren Zeugs unkritisch weiter, nur weil es gut zu ihren Zielen passt. Konkret meine ich damit die folgende Passage aus dem Artikel: "Mittlerweile hat sich beim Probebetrieb in München gezeigt, dass der Tetra-Funk in der Praxis nicht funktioniert. Am 24. Februar 2011 wurde der Funk wegen Problemen bei der Entschlüsselung eingestellt und nicht mehr in Betrieb genommen." Das ist falsch! Tetra funkt schon seit 15. Juli wieder in München, das habe ich mir soeben noch einmal von der Projektgruppe Digi-Net bestätigen lassen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Probebetrieb


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum