Wasserburg: Freundschaften drohen zu zerbrechen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 25.07.2017, 13:09 (vor 786 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus Augsburger-Allgemeine:

Eigentümer des Hauses, auf dem der Mast gerade gebaut wird, ist Heinrich Bierling. Er ist mit seiner Familie auf dem Weg zur Vorabendmesse, als er die Gruppe von 60 Bürgern sieht und sofort das Gespräch mit ihnen sucht. „2016 kam die Telekom als Betreiber des Mobilfunkmasten auf mich zu. Zuerst sollte der Mast auf die Alte Schule schräg gegenüber kommen, doch da die Stadt überlegte, dieses Gebäude abzureißen, entfiel diese Alternative“, erklärte Bierling. „Darauf angesprochen, ob ich für den Bau sei, habe ich ,Ja’ gesagt. Und ja, es gibt Geld für den Mast. Ich sehe für mich und meine Familie keine Gefahr durch den Mobilfunkmast.“

Jeder der Anwesenden weiß, dass Bierling nicht in diesem Haus wohnt, sondern im südwestlichen Wasserburg. Dementsprechend fühlen sie sich die Anwohner in der Nähe des Mastes nicht ernst genommen, alte Freundschaften drohen zu zerbrechen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wutbürger, Standortvermieter, Sozialverhalten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum