Balzhausen: Minderheit will über Mehrheit bestimmen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 27.09.2012, 22:51 (vor 2604 Tagen) @ H. Lamarr

Auszüge aus Badische Zeitung:

Mit der Ruhe in Balzhausen, einem kleinen Ortsteil von Grafenhausen, ist es vorbei. Der Grund: Die Mehrheit will schnelles Internet und Mobilfunk und spricht sich somit für einen Funkmasten aus, der Rest der Bevölkerung ist dagegen und macht mobil. "Wir wollen keinen Funkmasten" oder "Willkommen im strahlungsarmen Balzhausen", ist am Ortseingang zu lesen. Nun hat die "Bürgerinitiative Mobilfunk Balzhausen" zum Infoabend "Mobilfunksender, Handys und Smartphones – ein Gesundheitsrisiko?" eingeladen.
[...]
Der Wunsch nach schnellem Internet und gutem Handyempfang ist im Grafenhausener Teilort Balzhausen nicht neu. Dass sich aber ein Provider findet, der den Weiler mit rund 40 Einwohnern (mit Zweitwohnungen 51 Personen) diesbezüglich erschließt, ist wohl eher unwahrscheinlich. Nun aber könnte der Anschluss an den Rest der Welt wie in Staufen Wirklichkeit werden.

Kommentar: Der oben angesprochene Infoabend, organisiert von der Minderheit, ist nur ein sogenannter Infoabend, Blendwerk, das nicht funktionieren kann. Die Bürgerinitiative hat nämlich lediglich einen Architekten als Referent eingeladen, einen überzeugten Mobilfunkgegner. Das sind denkbar schlechte Voraussetzungen für kompetente Aufklärung in Sachfragen der Mobilfunk-Netzverdichtung. Sich einseitig informieren zu lassen ist noch nie gut gegangen, die Bürgerinitiative hat es versäumt, dem Architekten einen seriösen Gegenspieler in den Weg zu stellen, damit sich die Zuhörer beide Seiten anhören können.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Medien, Badische Zeitung, Balzhausen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum