Eingeredete Elektrosmogangst treibt Frau aus Wohnung (Allgemein)

Schmetterling @, Montag, 10.10.2011, 13:23 (vor 2897 Tagen) @ H. Lamarr

Hinweis: Wie in einem Forum üblich, gibt es zu der eigentlichen Fallschilderung etliche mehr oder weniger substanzielle Diskussionsbeiträge, die mit dem Fall selber nicht unbedingt etwas zu tun haben. Wer sich für den Fall interessiert muss da durch und sich die Fragmente der puren Fallschilderung (Autor: spatenpauli) zusammensuchen.

Ach spatenpauli, was soll dieses tausendste Aufgewärme einer Geschichte, die nix aber auch gar nicht mit ES zu tun hat. (Die Frau sagte selber, sie sei nicht ES.)

Die Frau hätte in ärztliche Behandlung gehört, weil man ihr genausogut Angst hätte machen können vor abstürzenden Flugzeugen, Giften im Essen oder ähnlichem.

Im Übrigen praktiziert man "Angst vor Unsichtbarem" im ganz, ganz großen Stil (wo es u.U. dem Steuerzahler wirklich viel "Geld kostet") z.B: Schweinegrippe, EHEC, BSE usw...

Lassen Sie die Geschichte der Frau S. doch bitte ruhen.


der Schmetterling

--
Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, dass dies meine persönliche Meinung ist und keine Tatsache.

Tags:
Schweinegrippe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum