Leben & arbeiten im Schatten von 24 Mobilfunk-Antennen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 21.05.2015, 13:13 (vor 1665 Tagen) @ H. Lamarr

So harmlos konnte der Mobilfunk dann ja wohl nicht sein, und unser Haus befindet sich in unmittelbarer Naehe des riesigen Mastes (kaum 10 Meter entfernt).

Wie alle Betroffene, so hat auch Jörg W. den vermeintlichen Feind viel näher gesehen als er tatsächlich ist. Statt "kaum 10 Meter entfernt" befindet sich die dem Sendemast zugewandte Außenmauer des Anwesens von W. immerhin 22,0 Meter von dem Masten entfernt, zentimeternenau mit Google Earth vermessen.

Heute befinden sich auf dem Mast 24 Antennen (Standort 671140). Warum Jörg W. dennoch nicht fortgezogen ist: Der Mast ist sehr hoch, die unterste Antenne hängt in 40 Meter Höhe, das Anwesen von W. liegt im Funkschatten des Masten und wird schlimmstenfalls von einer Nebenkeule getroffen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Auszug


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum