Nach zwölf Umzügen völlig verarmte "Elektrosensible" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 18.09.2013, 00:04 (vor 2247 Tagen) @ H. Lamarr

Folgender Text wurde im September 2013 per E-Mail an den Parteivorstand der SPD geschickt. Eine überzeugte Elektrosensible erklärt darin, warum sie "total verarmt und jetzt auf Grundsicherung angewiesen" ist. Sollte die Geschichte wahr sein, nachprüfen lässt sie sich nicht, ist der Fall der unbekannten Frau trauriger Beleg dafür, welche unerwarteten Schäden Mobilfunkgegner und überzeugte "Elektrosensible" mit unverantwortlicher öffentlicher Panikmache bewirken können.

Sehr geehrte Damen und Herren,
da ich seit 2007 elektrosensibel bin, und mich vor Mikrowellen der mobilen Kommunikationstechnik schützen muss – was seitdem 12 Umzüge nötig machte – bin ich total verarmt und jetzt auf Grundsicherung angewiesen.
Viele Menschen sind durch die Folgen dieser Mikrowellentechnik gesundheitlich beeinträchtigt – oft ohne die Ursachen ihrer Probleme zu erkennen - und die Langzeitfolgen sind auch von Fachleuten nur schwer einzuschätzen, werden aber als enorm angesehen.
Besonders gravierend ist, dass deutsche Ärzte das Thema noch weitgehend ausblenden und Elektrosensible einfach als „psychich gestört“ ins Abseits geschoben werden – obwohl Elektrosensible in Schweden als behindert anerkannt sind – und bereits 2009 vom Europäischen Parlament alle EU-Mitgliedsstaaten dazu aufgefordert wurden, dem Beispiel Schwedens zu folgen.
* Ich biete Ihnen hiermit meine engagierte Mitarbeit – aus eigener Betroffenheit - an, um dieses wichtige Thema mit Nachdruck innerhalb Ihrer Partei zu verfolgen.
Daher bin ich Ihnen dankbar, wenn sie mir mitteilen, was bisher von Ihrer Partei in dieser Hinsicht geleistet wurde.

Der Text wurde im hese-Forum eingestellt, dort ist auch die ebenso schonungslose wie zutreffende Antwort im Namen des SPD-Parteivorstands nachzulesen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Selbstdarstellung, Druck, EHS-Phobie, Elektrochonder, Schaden, Auszug, Psychische Erkrankung, Grundsicherung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum