Fertighaus: Stockheimerin schluckt schmerzfrei Köder mit Haken (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 12.01.2019, 15:31 (vor 330 Tagen) @ KlaKla

Nachdenklich werde ich auch bei manchen Informationen, die mir einfach so „zufliegen“: Vor einigen Wochen war ich in der Fertighausausstellung eines Anbieters, der eher für gehobene Ansprüche produziert. Und siehe da: Hier gehört Schutz vor Elektrosmog/Mobilfunkstrahlung zum Standardpaket. Warum denn bloß? Weil wohlhabende Menschen ihr Geld gerne und bedenkenlos zum Fenster hinauswerfen?

Nein, sondern weil bei der Firma Baufritz das gnadenlose Schüren von Ängsten gegenüber Elektrosmog Teil des Markenauftritts und ein werbewirksames Alleinstellungsmerkmal ist. Baufritz und das gleich nebenan im warmen Bett liegende Geschäftsmodell Baubiologe sind schon vor langer Zeit eine Symbiose eingegangen wie Einsiedlerkrebse dies mit leeren Schneckengehäusen tun. Heißt: Hier fliegt nichts zufällig zu, hier wurde ein Haken mit Köder ausgeworfen und Frau Schäfer-Zirk hat genau nach Plan angebissen. Das ist erfolgreiches Marketing! Baufritz wird von dem Leserbrief der Stockheimerin, weil beste Gratiswerbung, ebenso begeistert sein wie die Branche der Baubiologen.

Hintergrund
Szenen einer Ehe: Baufritz im IZgMF-Forum

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum