Dresden: Verdacht auf Brandstiftung an Sendemast (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 27.02.2019, 14:47 (vor 264 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus pieschen-aktuell.de vom 25. Februar 2019:

Ursache für den Brand an einem Sendemast in der Nähe vom Haltepunkt Trachau ist offensichtlich kein technischer Defekt. Das habe der aktuellem Stand der Ermittlungen ergeben, heißt es in einer Pressemitteilung des Landeskriminalamtes. Darum werde nun wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Weil ein politisch motivierter Hintergrund der Tat derzeit nicht ausgeschlossen werden könne, würden die Ermittlungen vom Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) übernommen, so die Mitteilung. Es werde aber „in alle Richtungen ermittelt“.
[...]
Gestern Morgen gegen 4.45 Uhr hatten Kameraden der Berufsfeuerwehr Übigau einen Brand an Antennen und dem Anschlusskasten des Mobilfunkmast gelöscht. Das Onlinejournal Pieschen Aktuell hat darüber berichtet. Der Zugverkehr musste während der Löscharbeiten unterbrochen werden.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Brandstiftung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum