Stadtbergen: 40'000 Euro für Gutachten gegen LTE-Standort (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.12.2013, 00:15 (vor 2159 Tagen) @ H. Lamarr

Stadtbergen im Osten von Augsburg soll mit drei LTE-Standorten ausgestattet werden. Zwei Standorten hat der Stadtrat, der erhöhte Strahlenbelastungen befürchtet, widerwillig zugestimmt. Um beim letzten, dem Masten im Fryar Circle, noch etwas mitreden zu können, beschloss das Gremium nun, 40'000 Euro zu investieren. Mit dem Geld soll ein Gutachten finanziert werden. Dieses soll wiederum die Grundlage für einen Bebauungsplan bilden, der aktiv weitere technisch geeignete Standorte für den Mobilfunkbetreiber vorschlägt – eine sogenannte Positivplanung. Bürgermeister Paul Metz (CSU) sagte dazu: „Das war ein Zwiespalt, den jeder gehabt hat. Wir sind aber nun diesen Kompromiss eingegangen.“

Quelle: Ein Gutachten soll die Antennen stoppen

Hintergrund
Stadtbergen wehrt sich gegen weitere Mobilfunkantennen

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gutachten, LTE, Steuerverschwendung, Bürgermeister, Honorar, CSU


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum