Faustdick hinter den Ohren! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 12.03.2014, 22:52 (vor 2017 Tagen) @ Lilith

Im Falle des bayerischen Riedenburg dürfte befördend gewirkt haben, dass das Örtchen nie ordentlich entnazifiziert worden ist.

Huch!

Die NSDAP erhielt im Landkreis Riedenburg zur 1933er Reichstagswahl 43,3% der gültigen Stimmen, und die "Bayerische Volkspartei" (die sich unmittelbar nach der Wahl freiwillig und brav auflöste und der NSDAP somit Feld und Heimat überliess) deren 50,2%. Zusammen waren das 83,5% der Stimmen für zwei völkisch-extrem und autoritär gestimmte Parteien.

Sauerei, du hast den völkisch-extrem und autoritär gestimmten Parteien 10 Prozent vorenthalten ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum