Obereggersberg - Schlussfolgerung (Allgemein)

Radioburst, Sonntag, 05.01.2014, 15:11 (vor 2026 Tagen) @ Lilith

Es ist tatsächlich eine Falschmeldung, wenn der Donaukurier schreibt, die Bewohner von Obereggersberg lehnten Schloss Eggersberg als Standort für eine geplante Mobilfunkanlage weiterhin ab.
Es gibt auch dort Bürger, die dort wohnen und die Mobilfunkstation nicht ablehnen. Doch die örtlichen Redakteure Donaukurier verbreitet gerne aufgebügelte Meldungen, wenn es darum geht, irgendwas möglicherweise am köcheln zu halten, was seine Seiten füllen kann. Es folgen dann stets massenhafte Artikelserien. Dass die ganze Sache weit über Eggersberg die Gemüter der Großgemeinde aufstachelt halte ich für eine Folge dieser Zeitung, die gerade zu diesem Thema soviel unsäglichen Unsinn verbreitet hat.
Das ganze würde außerhalb der Grenzen von Eggersberg niemand interessieren, da Mobilfunkstationen in der Gemeinde allgegenwärtig sind und sich daran keiner stört.

Ein weiteres Problem ist es, dass in Eggersberg seitens der Gegner nur emotional gehandelt und diskutiert wird. Fachwissen fehlt der Bewohnern völlig und ich habe den Eindruck, dass an Fachwissen niemand interessiert ist, man will aufmischen. Darüberhinaus verfügen die meisten über einen begrenzten Bildungsstand, die Bevölkerung ist ländlich und einfach handwerklich strukturiert, was aber kein Grund zu sein scheint, alles besser zu wissen als z.B. die WHO und die Erkenntnisse der Wissenschaft.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum