Die "Neutralität" des DK! / Leserbriefe / Presserat (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Dienstag, 03.12.2013, 11:30 (vor 2052 Tagen) @ Radioburst

Ein schönes Beispiel, wie subtil der DK die Neutralität unterläuft:

Beim DK kann jederman einen Teil der Artikel kostenlos online lesen.
Ohne Abo werden allerdings nach kurzer Zeit die meisten gesperrt, einige bleiben offen.
So auch in der Rubrik "Leserbriefe".

Der Leserbrief von Herrn Professor Lerchl wurde schnell gesperrt.
Der Leserbrief von Herrn Uttlinger, ein ganz übles unwahres Hetzpamphlet kann noch nach Wochen aufgerufen werden, er bleibt offen.

Lerchl gesperrt - diesen Dreck kann man lesen:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/leserbriefe/Zum-Artikel-Starke-Strahlung-im-Schloss-DK-vom-1;art75661,2838627

Interessant. Entweder verspricht sich der Donaukurier einen finanziellen Profit durch das kostenpflichtige Lesen meines Leserbriefes, oder mein Leserbrief ist nicht genehm und gehört daher zensiert / gelöscht. In jedem Fall, würde ich meinen, ist das ein Fall für den Deutschen Presserat.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Leserbrief, Presserat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum