Querelen, Neid und die ÖDP (Allgemein)

Peter, Montag, 02.12.2013, 11:38 (vor 2178 Tagen) @ KlaKla

Da kann man Alfred Tetzlaff nur zustimmen. Hier wird "Wahlkampf" mit den uralten Methoden der Hetze, der Volksverdummung und der Brunnenvergiftung geführt. Und so etwas nennt sich "Partei".

Zu hinterfragen wäre allerdings, weshalb ein 2. Bgm. der CSU, der immerhin 1.Bgm. werden will, so pardout nicht begriffen hat, bzw. begreifen will, vor welchen Karren er sich da hat spannen lassen und wem er hier, gegen eine honorige Familie, die mühevoll ein Denkmal für die Allgemeinheit erhalten, die Steigbügel gehalten hat.

Man muss sich das fragen, denn ein Bgm. sollte die Abläufe solcher Dinge kennen, wissen, wer die Zulassungsbehörden sind, wo eine Kommune Rechte hat und wo nicht, und, vor Allem, was der neueste Stand der Wissenschaften ist.

Denn, mit Verlaub, ist es nicht verwunderlich, dass mitten in Riedenburger Wohngebiet, auf dem Gelände der "alten Post" ein schrecklich kreberegender, todbringender Strahlenmast steht??? Oder ist dieser seltsamerweise "ungefährlich", weil von der Stadt genehmigt?? Oder wie ist das zu verstehen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum