Diagnose-Funk infiziert BUND-Mitglieder (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 24.03.2017, 12:41 (vor 823 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 24.03.2017, 13:19

Das Vorstandsmitglied Peter Hensinger von Diagnose-Funk tritt als Referent zum Thema Elektrosmog beim BUND auf. So lenkt der BUND ab, von dem Verdacht, unter dem Einfluss der Baubiologie zu stehen.

Nur ein Paar Beispiele: Referent Hensinger beim BUND OG Althütte u.U. Freunde der Erde oder Landesverband Baden-Württemberg oder Ortsverband Aalen

Seilschaft verbindet
Der stellvertretende Kreisvorsitzender Peter Hensinger, der BUND Kreisgruppe Stuttgart nutzt dann die Webseiten des BUND um auf seine Vorträge, u.a. für die SÖS, eine kommunale Wählergruppe aus Stuttgart zu werben. Siehe hier ... und hier ...

Des weiteren versucht er über den Philologenverband Baden Württemberg Einfluss auszuüben. Eine Kostprobe seines Wissens, hier entlang. Nicht zu vergessen, auch die Leerwerkstatt der Baubiologen (damals noch in Neubeuern) bot Hensinger und B. Dohmen 2015 eine Bühne.

Verwandte Threads
Wie der BUND unbegründete Elektrosmog-Ängste weckt
Vorne gratis Angst machen, hinten profitabel Angst nehmen
BUND Umweltsymposium (Werbeveranstaltung f. Baubiologie)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, BUND, ödp, Seilschaft, Hensinger, Einflussnahme, Wutbürger, Querulant, IBN, Funktionär, Infektionsgefahr, Kreisgruppe, Ortsgruppe, Kooperationspartner, SOES, Arbeitsgruppe, Vereinsform


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum