BUND - Naturschutztage in Radolfzell (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 30.12.2015, 10:18 (vor 1331 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 30.12.2015, 10:35

Jörn Gutbier biete am 05.01.2016 über den BUND ein Seminarnachmittag an.

In der Ankündigung heißt es:

Industrie und Politik negieren oder verharmlosen die gesicherten Schädigungsnachweise dieser neuen Technologie, so wie sie es schon lange beim Thema Hochspannungstrassen und Magnetfeldbelastungen machen und verstecken sich hinter Grenzwertsetzungen.

Seit 2011 ist er Vorstandsvorsitzender der bundesweit tätigen Umwelt- und Verbraucherschutz- organisation diagnose-funk e.V. und ist Mitglied im Arbeitskreis Immissionschutz des BUND. Er berät Politiker_ innen auf Kommunaler-, Landes-, Bundes- und Europaebene in Sachen Elektrosmog und Vorsorge....

Gutbier will mit Laien über Grenzwerte reden. Mit Experten hat er ja nicht so.

Verwandte Threads
Wie "Diagnose-Funk" (Jörn Gutbier) Mobbing anwendet
WHO lehnt Prof. A. Lerchls Mitarbeit ab
Streit mit Lerchl: Diagnose-Funk will Prozesskosten abwälzen
Denunzieren ist immer aufwärts gerichtet
Diagnose-Funk lässt Falschmeldung unberichtigt
Diagnose-Funk droht mit strafrechtlicher Verfolgung
Who is Who der pseudowissenschaftlichen Mobilfunkgegner

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Baubiologe, BUND, Gutbier, Architekt, Pseudowissen, Danielewski, Geschäftmodell, Budenzauber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum